In 177 Tagen

Orgelkonzert mit John Challenger, Salisbury (GB)

Auf einen Blick

Curriculum vitae
 
John Challenger begann seine musikalische Ausbildung als Chorsänger an der Hereford Cathedral bei Dr. Roy Massey und Geraint Bowen. Als Fellow des „Royal College of Organists“ erhielt er Orgelunterricht bei Frédéric Blanc, Geraint Bowen, David Briggs, Jeremy Filsell, Mark Williams und dem verstorbenen David Sanger. Seit 2012 ist John Challenger stellvertretender Musikdirektor der Kathedrale von Salisbury, wo er die meisten Gottesdienste der Kathedrale auf Salisburys berühmter „Father-Willis-Orgel“ begleitet.
 
John Challenger war zwischen 2008 und 2012 Lehrer und zuletzt stellvertretender Organist am St. John’s College in Cambridge und zeitweise Stellvertreter von Andrew Nethsingha als Musikdirektor.
 
Als Dirigent arbeitet er regelmäßig mit der „Salisbury Musical Society“ und dem „Salisbury Symphony Orchestra“ zusammen. Neben seiner Tätigkeit als Orgellehrer ist John Challenger für viele aktuelle Initiativen in der Kathedrale von Salisbury verantwortlich, darunter die Orgelvespern.
 
Im April 2015 wurde John Challengers Debüt-Solo-Orgel-CD „Elgar from Salisbury“ unter dem Label „Regent“ veröffentlicht. Die Aufnahme wurde vom „Choir & Organ Magazine“ mit fünf Sternen ausgezeichnet und erhielt begeisterte Kritiken in der „American Record Review“, „Hi-Fi Plus“, „Church Music Quarterly“ und auf „Classic FM“. Roger Judd, der für „Cathedral Music“ von FCM arbeitet, schrieb: „Man kann sich kaum eine vielversprechendere Debüt-CD vorstellen“, während Andrew Fletcher für „Organists‘ Review“ rezensierte: „Ich kann nichts sagen, was die technische Brillanz und Kunstfertigkeit auch nur annähernd vermitteln könnte“. Seine zweite Solo-CD, „César Franck – Organ Works“, erschien 2019 und seine jüngste CD, „Organ Prom“, im Jahr 2020.

Termine im Überblick

Auf der Karte

Kath. Kirche Bad Laer
Kirchplatz 1
49196 Bad Laer
Deutschland

Webseite: www.kalare.de

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.