© Evgeny Evtyukhov

In 37 Tagen

Narek Hakhnazaryan

Auf einen Blick

"umwerfend brillant" (The Strad)

"nichts weniger als großartig" (San Francisco Chronicle)

Schon mehrfach hat Narek Hakhnazaryan das Morgenland Festival Publikum begeistert. 
Hakhnazaryan wurde in Jerevan, Armenien, in eine Musikerfamilie hineingeboren: sein Vater ist Geiger, seine Mutter Pianistin. Seit dem Gewinn des ersten Preises und der Goldmedaille für Cello beim XIV. Internationalen Tschaikowsky-Wettbewerb im Jahr 2011 hat Hakhnazaryan eine weltweite Karriere gemacht und ist mit Orchestern wie dem Orchestre de Paris, dem London Symphony Orchestra, London Philharmonic Orchestra, Chicago Symphony, LA Philharmonic und unzähligen weiteren aufgetreten.
Wir freuen uns sehr, dass wir Narek Hakhnazaryan für ein Sonderkonzert gewinnen konnten!

Eine Veranstaltung der Gesellschaft der Freunde. Morgenland Festival Osnabrück e.V. in Kooperation mit dem Morgenland Festival Osnabrück.

Termine im Überblick

Auf der Karte

Kleine Kirche
Große Domsfreiheit 6
49074 Osnabrück
Deutschland

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.