© Cornelia Saure

In 17 Tagen

Zeche Piesberg - Der Stüveschacht

Auf einen Blick

  • Schachtanlage Stüveschacht
  • 05.05. – 06.10.2024Terminübersicht
  • 10:00 - 17:00
  • Begegnungsangebote,…

Förderverein Stüveschacht e.V.

Zeche Piesberg: Infostand am Stüveschacht

Über die Geschichte der Kohlenzeche Piesberg und der Stüveschachtanlage informiert der Förderverein Stüveschacht e.V. mit einem kleinen Infostand in der begehbaren Ruine des ehemaligen Wasserhaltungsgebäudes.

Das Wasserhaltungsgebäude ist das einzige noch erhaltene Bauwerk der vor rund 150 Jahren errichteten Stüveschachtanlage, in der hochwertige Anthrazitkohle aus 300m Tiefe gefördert wurde. Der Förderverein Stüveschacht e.V. restaurierte das verfallene Gebäude und öffnete es als begehbare Ruine für die Öffentlichkeit. An den Fahrtagen der Piesberger Feldbahn (erster und dritter Sonntag im Monat zwischen Mai und Oktober) stehen die Mitglieder des Fördervereins persönlich für Fragen zur Verfügung.
TIPP: Die Besichtigung des Stüveschachtes lässt sich wunderbar mit einer Feldbahnfahrt und einem Besuch des MIK Museums Industriekultur verbinden. Das MIK umfasst neben dem Haseschachtgebäude mit seinem begehbarem Hasestollen, noch weitere historische Gebäuden aus der Zeit der Kohlenzeche Piesberg. In der Dauerausstellung „Mensch - Natur - Wirtschaft“ erfahren Besucherinnen und Besucher Wissenswertes über den Piesberg und die wirtschaftliche Nutzung der Bodenschätze Kohle und Gestein. Auch das Piesberger Gesellschaftshaus hat seinen Ursprung in der Bergbauzeit. Dort, wo sich früher die Kumpels nach der Arbeit trafen, werden die Gäste heute sonntags ab 14 Uhr mit selbstgebackenem Kuchen verwöhnt.

Preise: Die Besichtigung der begehbaren Ruine ist kostenfrei

__ __

Kultur- und Landschaftspark Piesberg

Termine im Überblick

Auf der Karte

Schachtanlage Stüveschacht
Lindholzweg
49090 Osnabrück
Deutschland

Webseite: www.foerderverein-stueveschacht.de

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.