© Jörg Kyas

In 51 Tagen

Wischmeyers Wort zum Sonntag

Auf einen Blick

Dietmar Wischmeyer berichtet aus dem deutschen Alltag des Wahnsinns

Das seltsamste Land, in dem wir leben, nennt sich „Alltag“. Was wir für die Normalität halten, ist ein Cocktail aus Wahnsinn und Marmeladenbroten, die immer mit der falschen Seite am Boden aufschlagen. Dietmar Wischmeyer nimmt uns mit in eine Welt der alltäglichen Skurrilitäten. Wir begleiten ihn zur Grünabfalldeponie, sind dabei, wie ein ostelbischer Spediteur bei der Lieferung einer Waschmaschine durchdreht, oder leiden mit ihm an der Bratwurstbude. Man erfährt, wieso hinter Dortmund das Elend anfängt und warum jede Fußgängerzone zwischen Flens- und Freiburg nur eine Variation über Asia-Imbisse und Matratzendiscounter ist. Hat man sich Wischmeyers Blick des staunenden Fremden erst einmal zu eigen gemacht, dann erscheint uns dieses Alltagsdeutschland wie eine exotische Welt. Es ist die hautnahe Begegnung mit den zweibeinigen Folgeschäden der Besiedlung dieses Planeten durch das halbfertige Wesen Mensch. Nicht zuletzt erfahren wir Deutsche was über uns selbst . Wischmeyers Wort zum Sonntag ist Trost und Erbauung in einer Zeit voller Bekloppter und Bescheuerter, denn immer is was, nie is nix!

Termine im Überblick

Auf der Karte

Rosenhof
Rosenplatz 23
49074 Osnabrück
Deutschland

Tel.: 0541 961460

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.