© Charles Moreau

In 29 Tagen

Vom Wandern und Lieben zwischen den Wassern

Auf einen Blick

Lesung und Gespräch mit der deutsch-französischen Lyrikerin Franziska Beyer-Lallauret

Die deutsch-französische Dichterin Franziska Beyer-Lallauret nimmt in dieser Lesung ihre Zuhörerinnen und Zuhörer mit auf einer Reise vom Osten in den Westen. Von Sachsen bis an die Loire, die Bretagne und nach Angers reichen die Orte, die ihre Gedichte inspirieren. In Landschafts- und Naturbeschreibungen, in denen der Einfluss ihres großen Vorbilds Sarah Kirsch deutlich wird, widmet sich Beyer-Lallauret einem „Vagabundieren zwischen den Himmelsrichtungen der Worte“. Vorgestellt werden auch noch unveröffentlichte Texte sowie Gedichte auf Deutsch und Französisch. „Die Autorin kostet in jeder ihrer beiden Schreibsprachen die Freiheit aus, alltäglich Erlebtes mit überraschenden Wortschöpfungen zu verknüpfen“ (Stefanie Kemper, Monatsempfehlung der Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik). Neben der Lesung der Gedichte wird die Lyrikerin auch über Ihren Arbeitsprozess und die Entstehung der Texte im Gespräch berichten.

Franziska Beyer-Lallauret wurde in Sachsen geboren und lebt seit 2003 in Frankreich. Ihre Gedichte wurden in diversen Literaturzeitschriften veröffentlicht, ihr erster Gedichtband „Warteschleifen auf Holz“ erschien 2015. 2021 war sie auf der Shortlist des Bonner Literaturpreis und erhielt den Ersten Preis beim Ulrich-Grasnick-Lyrikwettbewerb. Beim Lyrikpreis Meran 2022 trat sie als Finalistin an. Ihr zweiter Lyrikband wird im Herbst 2022 publiziert.

Veranstalter: Literaturbüro Westniedersachsen

Veranstaltungsort: Renaissancesaal im Ledenhof

Kartenreservierung: Tel. 0541/202-7908 oder per Mail unter LitOs-info@osnabrueck.de

Termine im Überblick

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.