In 28 Tagen

The Music of Harry Potter

Auf einen Blick

Cinema Festival Symphonics

Aktuelle Hinweise zum Coronavirus (COVID-19)

Durch die Anordnung des Landes Niedersachsen vom 11.03.2020 müssen Großveranstaltungen mit mehr als 1.000 Personen – auch in der OsnabrückHalle – „bis auf Weiteres“ leider abgesagt werden.

Für uns steht die Gesundheit unserer Besucher*innen und der sonstigen beteiligten Personen stets an erster Stelle. Wir haben daher großes Verständnis für die eingeleiteten Maßnahmen.

Betroffen sind hier in den Monaten März/April in der OsnabrückHalle ggf. die öffentlichen Veranstaltungen:

„The Music of Harry Potter“ (27.03.2020) Max Giesinger (28.03.2020) Juju (04.04.2020) Wir arbeiten intensiv an Lösungen für diese Veranstaltungen. Es wird im Einzelnen geprüft, welche Veranstaltungen möglicherweise an welchen Terminen nachgeholt werden können. Auch, ob bereits gekaufte Tickets weiterhin für etwaige Termine Gültigkeit behalten, wird geklärt.


Die Harry Potter Magie! In der Liste der 20 erfolgreichsten Filme weltweit belegen Harry-Potter Produktionen gleich sechs(!) Plätze. Entsprechend populär wurden die Soundtracks von John Williams, Patrick Doyle, Nicolas Hooper und Alexander Desplat.

Von John Williams, der die Musik für die ersten drei Filme komponierte, stammt auch das berühmte "Hedwig's Theme", das inzwischen als Hauptmelodie der Harry Potter-Verfilmungen gilt. Seit 2016 gibt es zu den erfolgreichen Büchern und Filmen das Harry Potter – Theaterstück „Harry Potter und das verwunschene Kind“. Dazu wurde von Imogen Heap neue Musik komponiert, die bereits in diesem Konzert als großer Finalblock präsentiert wird!

Eines der musikalischen Highlights ist "Double Trouble" aus "Harry Potter und der Gefangene von Askaban". Dieses Hauptthema von John Williams wird bei der Ankunft in Hogwarts von einem Chor vorgetragen.

Ein weiteres Hauptmotiv dieses Filmblocks ist "Aunt Marge's Waltz", komponiert für den Besuch von Harrys Tante Magda, die durch Harry wie ein Luftballon aufgeblasen wird und sprichwörtlich in die Luft geht. Entsprechend ironisch ist die Komposition von John Wiliams gehalten.

"A Window To The Past" ist ein weiteres Highlight. Dieses Leitmotiv wird im Film aufgegriffen, wann immer Harry an seine Eltern denkt. Das Thema ist bewusst sehr emotional gehalten.

Termine im Überblick

Auf der Karte

OsnabrückHalle
Schloßwall 1-9
49074 Osnabrück
Deutschland

Tel.: 0541 3490-0
Webseite: www.osnabrueckhalle.de

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.