In 5 Tagen

Radtour zu Widerstand und Verfolgung zur NS-Zeit

Auf einen Blick

im Stadtteil Wüste, Öffentliche Fahrradtour. Teilnahme nur mit telefonischer Anmeldung.

Radtour zu Widerstand und Verfolgung zur NS-Zeit im Stadtteil Wüste
Die Führung begibt sich auf die Spur enteigneter und deportierter jüdischer Bewohner der Wüste, darunter die Familie van Pels, die mit Anne Franks Familie in Amsterdam im Versteck lebte. Sie führt zum Sitz von SA-Brigaden und den Weiden von jüdischen Viehhändlern. Ein Sportverein und die Stadt selber profitierten von der Enteignung von jüdischen Bürgern, von denen einige sich mutig, wenn auch erfolglos wehrten. In die Machenschaften der Ortsgruppe Wüste war der Fabrikant Frömbling verstrickt. Er versuchte zu verhindern, dass in der Wüste an Erich Maria Remarque erinnert wurde, der in seinen Romanen seine hier verlebte Kindheit schildert.
Öffentliche Fahrradtour. Teilnahme nur mit telefonischer Anmeldung
Treffpunkt: Schlosswallhalle Rückseite Parkplatz 
Beginn: 13.30 Uhr 
Dauer: 2,5 Stunden 
Preis: Erwachsene: 12,00 €, Kinder: 2,00 €
Mit OS-Card zahlen Teilnehmende 10 % weniger Führungsentgelt 
Info: Stadt-Land Führungen Osnabrück 
Mail: stadtland@osnabrueck-fuehrungen.de 
Internet: www.osnabrueck-fuehrungen.de 
Telefon: 0541-2029972 

Termine im Überblick

Auf der Karte

Parkplatz Schlosswallhalle
Heinrichstraße
49080 Osnabrück
Deutschland

Webseite: www.osnabrueck-fuehrungen.de

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.