In 4 Tagen

Konzert zur Erinnerung an die Opfer des NS-Regimes

Auf einen Blick

mit Tatiana Liakh, Sergey Levitin, Kathrin Bogensberger

Im Vorfeld des Holocaust-Gedenktages lädt die Katharinen-Gemeinde zusammen mit der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Osnabrück e.V. zur Erinnerung an die Opfer des NS-Regimes zu einem Konzert in die St. Katharinenkirche am 23. Januar um 17:00 Uhr ein.

An diesem Abend werden Kompositionen von Joseph Joachim, Felix Mendelssohn Bartholdy und Dmitri Schostakowitsch sowie von dem bis zu seinem Tod im Jahr 2014 in Osnabrück lebenden, russischen Komponisten Lev Lessine zu hören sein. Alle im Konzert erklingenden Werke weisen entweder durch die kulturelle Herkunft des Komponisten selbst oder die verwendeten charakteristischen Melodielinien der jüdischen Volksmusik einen Bezug zum Judentum auf. Interpretiert werden die Musikwerke von Sergey Levitin, Konzertmeister des London Royal Opera Houses Covent Garden, der Cellistin Kathrin Bogensberger, Gründungsmitglied des mehrfach ausgezeichneten Athena-Quartetts und der international sowohl solistisch als auch kammermusikalisch auftretenden weiß-russischen Pianistin Tatiana Liakh. 

Termine im Überblick

Auf der Karte

St. Katharinen
An der Katharinenkirche 8
49074 Osnabrück
Deutschland

Webseite: www.katharinen.net/aktuelles/2022/erinnerung

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.