© ALL RIGHTS RESERVED © LLH Productions GmbH, Kerstin Albrecht

In 99 Tagen

Karin Duve: Sisi

Auf einen Blick

Ostenfelder Leseherbst

On the road again. Das NDR-Format „Der Norden liest“ geht auch 2022 mit 10 Lesungen auf Herbsttour. Am 11. Oktober macht die Reihe mit Bestseller-Autorin Karin Duve und ihrem neuen Roman „Sisi“ in Bad Iburg Station. Der Rittersaal dürfte die perfekte Kulisse für die Lesung abgeben. Seit 2006 tourt der NDR mit seinem Format „Der Norden liest“ durch sein Sendegebiet. Gastgeber der Veranstaltungsreihe sind NDR Kultur mit dem Sonntagsstudio und NDR Fernsehen mit dem Kulturjournal. Moderiert werden die Lesungen von Julia Westlake, der Anchorwoman des Kulturjournals, einem Hörfunk-Team um Alexander Solloch sowie dem „Macher im Background“, Christoph Bungartz, der jede Woche seinen Kopf dafür hinhält, dass am Montagabend „Geist goes Glotze“ möglich ist. Im Schlepptau der Hamburger Kulturmacher sind oft große Namen, aber auch Newcomer der Literaturszene, die ihre Romane, Biografien oder Krimis präsentieren. Hinzu kommen gerne Schwergewichte und kommende Stars aus Film, Funk und Fernsehen, die der Literatur eine Live-Stimme an den Abenden geben. Zweimal waren die Hamburger bisher zu Gast in Bad Iburg: um im Hallenbad ihren Freischwimmer zu machen (Julia Westlake), das zweite Mal, um den ganzen Stolz Bad Iburgs zu entdecken. Für manchen scheint Bad Iburg sogar ein Sprungbrett zu sein. Nach ihrem Auftritt im Rittersaal stieg Luise Wolfram wenig später zur Chef-Ermittlerin im Bremer Tatort auf. Jetzt führt der Weg „Der Norden liest“ wieder in unsere Stadt. Die Freude ist groß. Der Ostenfelder Leseherbst bietet dem NDR mit dem Rittersaal erneut ein ideales Ambiente für Karin Duves neuen Roman über die legendäre österreichische Kaiserin Sisi.

Termine im Überblick

Auf der Karte

Schloss Iburg
Schloßstraße
49186 Bad Iburg
Deutschland

Tel.: +49 5403 / 404 - 66
Fax: +49 5403 / 404 - 86
E-Mail:

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.