© MQ4 | Wallstein

In 2 Tagen

Johann Carl Bertram Stüve

Auf einen Blick

Lesung

Geballtes Wissen zu Leben und Werk Johann Carl Bertram Stüves im Museumsquartier
 
Am Dienstag, 18. Juni 2024 präsentieren das Niedersächsische Landesarchiv und der Verein für Geschichte und Landeskunde von Osnabrück um 18 Uhr in Kooperation mit dem Museumsquartier den Tagungsband
 
Johann Carl Bertram Stüve (1798-1872) – Beiträge zu Leben und Werk“, hrsg. von Christine van den Heuvel, Thomas Brakmann und Nina Reißig,
Göttingen: Wallstein Verlag, 2024
(Veröffentlichungen des Niedersächsischen Landesarchivs Bd. 7)

 
Veranstaltungsort ist der Vortragssaal im Kulturgeschichtlichen Museum. Der Eintritt ist frei.
 
Die Veröffentlichung widmet sich mit Stüve einem der wohl bedeutendsten Osnabrücker Politiker des 19. Jahrhunderts. Anlässlich seines 150. Todestages beschäftigte sich am 5./6. Mai 2022 eine öffentliche Tagung im Museumsquartier mit dem Juristen, der die Geschicke seiner Heimatstadt Osnabrück und die verfassungsrechtliche Entwicklung des Königreichs Hannover bis 1866 maßgeblich als Bürgermeister und Innenminister beeinflusst hat. Der nun erschienene Tagungsband nimmt zentrale Stationen von Stüves Leben und Wirken sowie seine politischen und persönlichen Überzeugungen neu in den Blick und zieht ein Resümee der bisherigen Stüve-Forschung.
 
In das Thema führt eine mit Dr. Christine van den Heuvel, Prof. Dr. Dietmar von Reeken, Prof. Dr. Hans-Georg Aschoff und Prof. Thedel von Wallmoden fachkundig besetzte Podiumsrunde ein. Sie wird von Prof. Dr. Thomas Vogtherr moderiert. In Anschluss lädt der Historischen Verein zu einem Umtrunk ein. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Termine im Überblick

Auf der Karte

MQ4 - Museumsquartier Osnabrück
Lotter Straße 2
49074 Osnabrück
Deutschland

Tel.: 0541 323-2237
E-Mail:
Webseite: www.museumsquartier-osnabrueck.de

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.