© Martin Foddanu Photography

In 215 Tagen

"Ich wehre mich und werde nicht müde" - Felix Nussbaum und künstlerischer Widerstand heute

Auf einen Blick

  • MQ4 - Felix-Nussbaum-Haus
  • 09.09.2023 – 07.01.2024Terminübersicht
  • 11:00 - 18:00
  • Sonderausstellung, Frieden

Sonderausstellung anlässlich des 25-jährigen Jubiläums des Felix-Nussbaum-Hauses.

Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums des Felix-Nussbaum-Hauses und des Osnabrücker Friedensjahres, präsentiert das Museumsquartier Osnabrück den Maler Felix Nussbaum im Kontext der Gegenwart im Rahmen einer großen Sonderausstellung mit internationalen Leihgaben. Das Werk Nussbaums wird Ausgangspunkt für die Beschäftigung mit den Herausforderungen unserer Zeit im Hinblick auf eine friedliche, tolerante und mitmenschliche Gesellschaft.
Felix Nussbaum (1904–1944) hat trotz der politischen Repressalien und der tödlichen Bedrohung, denen er als Maler jüdischer Herkunft während des Nationalsozialismus ausgesetzt war, an die Kraft der Kunst geglaubt: „Ich wehre mich und werde nicht müde“, so sein Credo. Die Kunst war das ihm verbliebene Mittel zum Widerstand. 
Die zeitgenössischen Künstler:innen bearbeiten wie Nussbaum die Themen Flucht und Vertreibung, Rassismus, Unterdrückung, Gewalt oder Entmenschlichung. Wie Nussbaum damals kämpfen sie heute mit den Mitteln der Kunst für die Sichtbarmachung der Missstände, für deren Reflexion als auch für Empathie.

Drittmittelgeber bzw. Sponsoren: Stiftung der Sparkasse Osnabrück u. Niedersächsische Sparkassenstiftung

Zum 375. Jubiläum des historisch einzigartigen westfälischen Friedensschlusses von 1648 legt die Stadt Osnabrück in 2023 ein richtungsweisendes Jahresprogramm auf.
#Friede #Friedensjubiläum #Friedensstadt #osnapeace #friede23

Termine im Überblick

Auf der Karte

MQ4 - Felix-Nussbaum-Haus
Lotter Straße 2
49074 Osnabrück
Deutschland

Tel.: 0541 323-2207
E-Mail:
Webseite: www.museumsquartier-osnabrueck.de

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.