Heute

​hase29 in der Halle: Karin Mennen

Auf einen Blick

hase29 in der Halle

Die OsnabrückHalle wird zum dritten Mal zur Popup-Galerie

Ab dem 20. Januar zeigen wieder Osnabrücker Künstlerinnen und Künstler ihre Werke in der OsnabrückHalle. Die kuratorische Leitung hat der Kunstraum hase29 übernommen.
Die aktuelle Ausstellung zeigt Werke von Karin Mennen. Ihre Kunst ist geprägt durch das Wattenmeer, an dessen Küste die Künstlerin aufgewachsen ist. Ihr lebendiger Pinselgestus folgt ihren intensiven Erfahrungen mit Wind, Sonne, Ebbe und Flut, dem steten Wetter- und Jahreszeitenwechsel. Sie kennt das Meer seit ihrer Kindheit am Deich, Badeaufsicht am Strand, als Wattführerin und Künstlerin.

Das Besondere: Sie malt mit Eitempera, einer traditionellen Technik, die sie selbst herstellt. Das erlaubt ihr einen experimentellen Umgang mit den Werkstoffen in der Natur. Die Leinwände taucht sie - oft über Tage und Wochen - ins Wattenmeer. Die so entstandenen Spuren von Wattsedimentationen auf der Leinwand, die durch Wetter und Gezeiten geformt sind, werden zum Ausgangspunkt für ihre dynamische Malerei.

Nach einem Studium der Freien Kunst (Akademie der Bildenden Künste Wien und Kunstakademie Düsseldorf und Universität Osnabrück) arbeitet Karin Mennen seit 1992 als Künstlerin in Osnabrück und an der Küste. Die dritte Ausstellung setzt die Reihe „Hase29 in der Halle” fort, eine Kooperation zwischen der OsnabrückHalle und dem Kunstraum hase29 - Gesellschaft für zeitgenössische Kunst Osnabrück. Die vor einem Jahr begonnene Ausstellungsreihe präsentiert regelmäßig Arbeiten von Osnabrücker Künstlerinnen und Künstlern im Foyer der OsnabrückHalle.

Die Ausstellung für Besuchende der OsnabrückHalle ist bis zum 13. März 2023 zu sehen. Unter www.osnabrueckhalle.de/ausstellung werden Künstlerin und Werk vorgestellt. Weitere Infos sind unter www.hase29.de zu finden.

Termine im Überblick

Auf der Karte

OsnabrückHalle
Schloßwall 1-9
49074 Osnabrück
Deutschland

Tel.: +49 541 323 - 4700
E-Mail:

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.