Geschlechterkonstruktionen und das Bild der "Neuen Frau"

Auf einen Blick

  • Osnabrück
  • Themenführung

Sonderführung durch die Ausstellung im Felix-Nussbaum-Haus
Geschlechterkonstruktionen und das Bild der „Neuen Frau“

Donnerstag, 15.09., 16:30 Uhr und Donnerstag, 29.09., 16:30 Uhr
Die Führungen kosten 2 € zuzüglich des Eintrittspreises.

Das Thema dieser Reihe von Führung durch die Ausstellung „Im Angesicht, Elfriede Lohse-Wächtler und Felix Nussbaum“ mit Adriana Martins Mota sind die Geschlechterrollen und das veränderte Bild der „Neuen Frau“ ab der 1920er Jahre.

Die Ausstellung weist auf die Gemeinsamkeiten in den Schicksalen Elfriede Lohse-Wächtlers und Felix Nussbaums auf, zeigt aber auch ganz zentrale Unterschiede in ihrer künstlerischen Darstellung. Diese sind zum Teil auch auf die bestehenden Geschlechterdifferenzen zurückzuführen.

Die kurze Zeitspanne des Friedens zwischen den beiden Weltkriegen Anfang des letzten Jahrhunderts war geprägt von kultureller Kreativität und gesellschaftlichen Umbrüchen. Die Frauenbewegung dieser Zeit hatte 1918 das Wahlrecht erstritten. Durch die Verluste im Ersten Weltkrieg fehlten Männer als Arbeitskräfte und als versorgende Ehemänner. Viele Frauen blieben ledig und sorgten selbst für ihren Lebensunterhalt: Nicht mehr wie bislang im häuslichen und landwirtschaftlichen Bereich, sondern auch in den Büros. Während der folgenden Jahre der Wirtschaftskrise werden Frauen jedoch wieder aus dem Arbeitsmarkt an den Herd gedrängt. Das Bild der liebenden Frau und Mutter tritt mit der Machtübernahme der Nationalsozialisten 1933 erneut in den Vordergrund.

Termine im Überblick

Auf der Karte

MQ4 - Felix-Nussbaum-Haus
Lotter Straße 2
49074 Osnabrück
Deutschland

Tel.: 0541 323-2207
E-Mail:
Webseite: www.museumsquartier-osnabrueck.de

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.