Erfahren, woher wir kommen. Die Geschichten aus tausendundeiner Nacht

Auf einen Blick

  • Osnabrück
  • Historie, Lesung
Mit Sonja Beißwenger und Volker Hanisch (Lesung) und Hanjo Kesting (Kommentierung)

Tausendundeine Nacht, die große orientalische Sammlung von Erzählungen, Legenden, Fabeln und Märchen, entstand über viele Jahrhunderte hinweg, bis sie im 16. Jahrhundert ihre endgültige Gestalt erhielt. Zweihundert Jahre später wurde sie erstmals in eine europäische Sprache, das Französische, übersetzt. Die Rahmenerzählung berichtet vom König Schehrijâr von Samarkand. Von seiner Gemahlin betrogen, nimmt er am weiblichen Geschlecht Rache. Die schöne und kluge Wesirstochter Scheherezâde fasziniert ihn drei Jahre lang mit Geschichten zur Nacht und bannt die Gewalttätigkeit des Königs. »Es ist ein Buch«, schrieb Hofmannsthal, »das ein Gefängnis zum kurzweiligen Aufenthalt machen könnte.«

Veranstalter: Stadt Osnabrück und Literaturbüro Westniedersachsen
mit freundlicher Unterstützung der Friedel & Gisela Bohnenkamp-Stiftung

Ort: Vienna House Remarque, Natruper-Tor-Wall 1

Kartenvorkauf bei der Tourist-Information, Bierstraße 22, Tel.: 0541/323-2202, Mail: tourist-information@osnabrueck.de

Termine im Überblick

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.