© Harald Keller

Die Lese-Rampe: Melanie Jungk

Auf einen Blick

  • Osnabrück
  • Lesung, Gesellschaft

Lesung und Autorengespräch

Serientäterin aus dem Osnabrücker Land

Die überregional bekannte Krimiautorin Melanie Jungk ist zu Gast in der Osnabrücker Literaturreihe „Die Lese-Rampe“.

Fürstenau lässt sie nicht los: Die Kriminalkommissare Arne Mayer und Jasmin Krüger sind erneut gefragt, als aus dem Osnabrücker Nordkreis ein tödliches Verbrechen gemeldet wird. Offenbar hatte der unbekannte Täter gedacht, den Mord an fünf Männern sorgfältig vertuscht zu haben. Er konnte nicht ahnen, dass ausgerechnet dort, wo er – oder sie – die Leichen versteckt hatte, nach einem Standort für einen Waldkindergarten gesucht werden würde.
Im Kriminalroman „Männercliquenexitus“ tritt das Ermittlerteam Mayer und Krüger zum fünften Mal in Erscheinung. Mayer, vormals in Hannover tätig, ist mittlerweile in Osnabrück ansässig geworden und arbeitet dort mit Nikas Overberg zusammen. Beide versuchen, die letzten Stunden der Männer zu rekonstruieren und stoßen dabei auf ein altes Familiengeheimnis. Auch Jasmin Krüger leistet ihren Beitrag zur Lösung des Falles.
Der erste Band von Melanie Jungks Fürstenau-Krimis erschien 2014. Vier weitere folgten, ferner die Küstenkrimis „Wer erstach Sherlock Holmes?“ und „Zimmerservice für drei Leichen“ sowie eine Reihe von Kurzgeschichten.
Zu den Stärken der Autorin zählen Milieugenauigkeit und immer eine gute Prise Humor. Auch der NDR wurde bereits auf die Autorin aufmerksam und widmete ihr in der Reihe „Morden im Norden“ ein ausführliches Porträt, das unter ndr.de nachgelesen werden kann.
Im Rahmen der Osnabrücker Literaturreihe „Die Lese-Rampe“ wird Melanie Jungk am 30.9.2022 unter anderem aus „Männercliquenexitus“ lesen, ihr kommendes Buch vorstellen, über ihr Schaffen berichten – und eine Mordwaffe aus einem ihrer Romane präsentieren. Im Beiprogramm liest Harald Keller aus seinem Krimi „Die Nacht mit dem Holenkerl“, mit dessen Erscheinen eine bislang fünfjährige Zusammenarbeit mit Melanie Jungk begann.
Bei der Veranstaltung gelten die tagesaktuellen Pandemiebestimmungen.
„Die Lese-Rampe“ wird gefördert von der Friedel & Gisela Bohnenkamp-Stiftung in Kooperation mit dem Literaturbüro Westniedersachsen.

Termine im Überblick

Auf der Karte

Unikeller
Neuer Graben 29
49074 Osnabrück
Deutschland

Tel.: 0541 21698
E-Mail:
Webseite: www.unikeller.de

Ansprechperson

Harald Keller
Wiesenbachstr. 3
49074 Osnabrück

Tel.: 0541 82936
E-Mail:

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.