In 207 Tagen

Der Schatten

Auf einen Blick

Ein gelehrter Mann hadert mit seinem Leben: Wissen und Klugheit konnten nicht verhindern, dass ihm die Liebe zu den Menschen abhandengekommen ist. Er ist einsam, unglücklich und verbittert. Sein Schatten ist seine einzige Gesellschaft, bis dieser sich von ihm löst, ein Eigenleben beginnt und anfängt, Forderungen zu stellen. Zu spät erkennt der Gelehrte, dass er die Kontrolle über seinen eigenen Schatten längst verloren hat und wird schließlich von ihm getötet.
 
Der estnische Komponist Jüri Reinvere (*1971) gehört zu den international erfolgreichsten Komponisten seiner Generation. Mit seiner vierten Oper DER SCHATTEN nach dem gleichnamigen Märchen von Hans Christian Andersen widmet er sich einer Geschichte über den Verlust der Identität in einer oberflächlichen, nach schnellen Erfolgen orientierten Welt: „In unserer Gesellschaft, die nach Lust, Erlebnis und Genuss strebt, haben wir zunehmend Probleme mit der Verantwortung, die auf Wissen basiert. Manipulierbarkeit und Blindheit für existenzielle Bedrohung droht unsere Kultur in eine postfaktische zu verwandeln“, so der Komponist.
DER SCHATTEN ist ein Auftragswerk des Theater Osnabrück, das nach pandemiebedingter Verzögerung nun endlich zur Uraufführung gelangt.
 

Termine im Überblick

Auf der Karte

Der Schatten
Domhof 10/11
49074 Osnabrück
Deutschland

Webseite: www.theater-osnabrueck.de/spielplan-detail/?stid=12

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.