In 33 Tagen

Conny & Bobby Lies plus Special Guests: Big Shrimp Ace & Liser

Auf einen Blick

Sehnsucht ist das wohl älteste Motiv in CONNYs Texten: ob es eine Sehnsucht nach fernen Ländern und neuen Abenteuern ist oder die Sehnsucht nach einer Liebe, die den Moment des ersten Kusses überdauert - in CONNYs Stimme schwingt stets eine Traurigkeit mit, die den Hörer*innen das Bild eines nachdenklichen und zu weilen einsamen Charakters vermittelt. Seit er auf Solo-Pfaden unterwegs ist, hat seine Musik bedeutend an Ernsthaftigkeit gewonnen. Als erklärter Feminist behandelt CONNY in seinen Texten Geschlechterrollen, Männlichkeit, Kapitalismuskritik und das Leben in einem System, das auf all diesen Säulen aufgebaut ist. Dabei spricht er sowohl als außenstehender Beobachter und prangert an, wählt aber oft auch gezielt eine ganz persönliche und private Perspektive und lässt die Hörer*innen an seinen Gefühlen teilhaben. (Quelle: Kingstar Booking)



BOBBY LIES wurde in Wuppertal geboren und wohnt aktuell in Berlin. Obwohl man es auf den ersten Blick denken würde, ist BOBBY kein Rapper. Stattdessen ist BOBBY eng mit der Punk und Hardcore Szene verwurzelt, in der er groß geworden ist und schon viele Erinnerungen sammeln durfte, unter anderem international auf Tour mit seiner Band "Coyotes". Das war allerdings nur der Start einen wilden Reise. Nachdem die Band sich aufgelöst hatte, nahm er bei The Voice of Germany teil, erreichte dort das Finale und bekam einen Plattenvertrag von Universal. Es stellte sich allerdings heraus, dass diese Seite des Musik-Business nicht war, wonach er suchte. BOBBY stieg aus dem Vertrag aus und begann mit der Arbeit an seiner ersten Solo EP "Not Enough", die 2019 erschien. Mittlerweile schreibt BOBBY LIES gemeinsam mit dem Songwriter und Producer Kotsche ("Callejon"), einem alten Freund aus seinen Punk und Hardcore-Tagen. Mit dieser Zusammenarbeit konnte sich BOBBY wieder mehr dem annähern, was ihn eigentlich dazu gebracht hat, mit der Musik anzufangen. Sein Songwriting ist inspiriert von seiner Liebe zur Musik der 90er und frühen 2000er. Die Gitarren sind zurück - schwere, verzerrte Riffs sowie funkige Single-Note-Lines, gepaart mit analogen Synthesizern. Die vibrierenden, Beat-getriebenen Songs sind die perfekte Leinwand für Bobbys intimen und luftigen Gesang. Seine vielfältige Persönlichkeit und sein breites Interessenspektrum spiegeln sich in seiner Musik wider. Er singt von Liebe, Polyamorie und den Schwierigkeiten, die beides nach sich zieht. BOBBY findet sich konstant zwischen "Love Songs and Dirty Talks" wieder. (Quelle: Kingstar Booking | Übersetzung: Feierwerk)

Termine im Überblick

Auf der Karte

Bastard Club
Buersche Str. 8
49074 Osnabrück
Deutschland

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.