© Osnabrücker Dampflokfreunde

In 18 Tagen

Anheizertag am Piesberg

Auf einen Blick

mit Rail- & Street-Food-Festival am Piesberg

Am Sonntag, den 4. September, gibt es auf dem Piesberg wieder viel zu erleben. Am historischen Zechenbahnhof feiern die Osnabrücker Dampflokfreunde ihr großes Anheizerfest rund um die Dampflok 41 052. In Kooperation mit dem MIK Museum Industriekultur verbindet es sich erstmals mit einem Rail- & Street-Food-Festival auf dem Magazingelände am Süberweg. Zudem fährt die Feldbahn und am Stüveschacht gibt es Informationen zur alten Kohlenzeche Piesberg.

Zum Abschluss der Veranstaltungsreihe „Wunderkammer Piebserg“ geht es am 4. September zwischen 10 und 18 Uhr am Piesberg noch einmal so richtig rund! Am Zechenbahnhof feiern die Osnabrücker Dampflokfreunde ihren großen Anheizertag, bei dem Jung und Alt voll auf ihre Kosten kommen. Im Mittelpunkt steht die, auch als Schinkellok bekannte, Dampflok 41 052. Das Dampflokteam informiert über den Stand der Restaurierungsarbeiten und bietet Führungen durch die Fahrzeugsammlung an. Nahe dem Stellwerk fährt die Piesberger Kleinbahn und lädt Gäste zur Mitfahrt ein. Diese 5-Zoll-Bahn bietet in einem kleinen Rundkurs um ein Wäldchen eine nicht alltägliche Fahrt auf den kleinen Sitzwagen an, die nicht nur für Kinder jeden Alters ein besonderes Vergnügen ist. Auf der sogenannten Insel 605 öffnet ein Café im traditionellen Waggon und der historische Feuerwehrverein aus Schwerin ist zu Gast.

Ein weiterer Höhepunkt sind die Pendelfahrten zwischen dem Zechenbahnhof Piesberg und dem Osnabrücker Hauptbahnhof bzw. Altstadtbahnhof sowie dem Osnabrücker Hafen. Diese ermöglichen die wohl spektakulärste Anreise im historischen Museumszug zum Piesberg! Die Züge fahren ab Hauptbahnhof um 10:35 / 11:35 / 12:35 / 14:35 / 15:35 / 16:35 und 17.35 Uhr. Am Altstadtbahnhof können die Fahrgäste 3 Minuten später zusteigen. Vom Zechenbahnhof in Richtung Hauptbahnhof fahren die Züge um 10:05 / 11:05 / 12:05 / 14:04 / 15:05 / 16:05 und 17:05 Uhr. Außerdem sind Abfahrten vom Haltepunkt Ost (hinter Nettes Café) an der Römereschstraße im Osnabrücker Hafen möglich. Hier startet der Museumszug mit seinen Waggons aus den 1920er und 50er Jahren um 11:00 / 12:00 / 14:00 / 15:00 / 16:00 / 17:00 und um 18:00 Uhr. Ab dem Zechenbahnhof in Richtung Hafen fahren die Züge um 10:35 / 11:35 / 13:35 / 14:35 / 15:35 / 16:35 und um 17:35 Uhr. Alle Pendelfahrten lassen sich auch sehr gut mit einer Piesberg-Radtour (z.B. entlang des Haseuferweges oder des Kanalradweges) kombinieren. Fahrräder, Rollstühle und Kinderwagen werden kostenlos mittransportiert.

Der Anheizertag verbindet sich mit einem Rail- & Street-Food-Festival, das seinen Schwerpunkt am MIK Museum Industriekultur hat. Passend zur Sonderausstellung „Future Food. Essen für die Welt von morgen“ finden sich rund um den ehemaligen Pferdestall am Süberweg zahlreiche Stände mit abwechslungsreichen Leckereien. Auch Kinder kommen hier auf ihre Kosten. Sie können bei einem Besuch des historischen Tante-Emma-Ladens im Pferdestall eine Zeitreise in die Einkaufswelt vergangener Tage unternehmen oder eigene kleine Dampfboote bauen. Die Dauer- und Sonderausstellungen im Magazingebäude und im Haseschachtgebäude sind geöffnet und um 14.30 Uhr findet eine Führung in der Ausstellung „Future Food“ statt.

Das zwischen Zechenbahnhof und MIK gelegene Piesberger Gesellschaftshaus öffnet um 14 Uhr sein Sonntagscafé im Kastaniengarten und bietet leckeren selbstgebackenen Kuchen an. Zudem können dort Rücksäcke für eine Fossilien-Expedition auf die Felsrippe ausgeliehen werden.

Aber auch oberhalb des Fürstenauer Weges ist einiges los! Zwischen 10 und 18 Uhr pendelt die vom Feldbahn Piesberg Osnabrück e. V. betriebene Feldbahn zwischen den Bahnhöfen Südstieg, Haseschacht und Stüveschacht. Die kleinen Züge rattern und ruckeln auf einer Strecke von rund 2,5 km mit ihren Fahrgästen in gemütlichem Tempo durch den Piesberger Wald. Ein beindruckender Blick in den Steinbruch und auf die Felsrippe ist garantiert. Ein Höhepunkt der Fahrt ist ein Abstecher zu Fuß zu der neu restaurierten begehbaren Ruine des Stüveschachtes. Der Förderverein Stüveschacht e. V. informiert Besucherinnen und Besucher über die spannende und zugleich tragische Bergbauhistorie am Piesberg.

Termine im Überblick

Auf der Karte

Zechenbahnhof Piesberg
Süberweg 60e
49090 Osnabrück
Deutschland

E-Mail:
Webseite: www.osnabruecker-dampflokfreunde.de

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.